Klettern im Sauerland


Skinfit - Sportkleidung

Borghauser Wand im Lennetal bei Finnentrop

Die „Borghauser Wand“ bei Finnentrop wurde im Jahr 2008 von der DAV-Sektion Gummersbach, mit einem Erschließerteam rund um Fritz Blach, für das Klettern eingerichtet und ist schnell nach einem kurzen 10-minütigen Zustieg zu erreichen. Der Fels liegt schattig und von Bäumen geschützt in südwestlicher Richtung. Wer erst einmal gemütlich loslegen will, der kann sich zum Warmklettern an einigen Touren im 3. und 4. Schwierigkeitsgrad austoben. Der Schwerpunkt der Routen liegt allerdings im 6. und 7. Grad und geht bis zu knackigen Überhangtouren im 9. Schwierigkeitsgrad. Insgesamt gibt es eine üppige Auswahl von über 40 Routen mit einer maximalen Felshöhe von bis zu 30 Metern.

Das Kalkgestein erlaubt zahlreiche interessante Klettereien. Es handelt sich vorwiegend um steile Wandkletterei an schmalen Griffen und Leisten. Bestes Beispiel dafür ist der „Genussspecht“ eine wirkliche Genusstour im 6. Grad. Großteils sind auch Kluftwände mit Kaminen, Löchern und Rissen mit interessanter Linienführung erschlossen. Im linken Bereich gibt es darüber hinaus einige Überhänge die athletische Kletterzüge erfordern. Der „Fitnesstest“ als 7+ ist eine gelungene Tour für solch kraftvolle, athletische Züge über den wulstigen Überhang. Die Kaminrouten, die im mittleren Wandbereich liegen, erfordern dagegen einiges an Bewegungsgeschick und Stehvermögen. Der rechte Bereich der Wand hat dazu noch einige Plattenpassagen zu bieten.
Bitte die Felsköpfe aus Naturschutz nicht betreten.

Anfahrt: Von Altena oder Altenhundem die B 236 bis zum Abzweig „Repetal/Helden“. Hier in Richtung „Repetal“ abbiegen und über die Bahngleise fahren, direkt hinter dem Bahnübergang ist links der Parkplatz.
Zugang: Vom Parkplatz zurück zur Bundesstraße, diese überqueren und dem Forstweg direkt nach links hoch folgen. Der Forstweg führt direkt über der Wand in den Wald. Nach etwa 350 m den Forstweg nach links verlassen. Nun befindet man sich direkt über der Wand, an der Hangkante weiter gehen und den Waldhang Richtung Bundesstraße nach unten absteigen, nach links in den Felskessel, wo man direkt zur Felswand gelangt.

Das Klettergebiet wird von der Alpenvereinssektion DAV Gummersbach betreut.
Touristische Informationen: www.attendorn.net

Klettergebiet Borghauser Wand Klettergebiet Borghauser Wand


Topoübersicht: Klettergebiet Borghausen
Routenlänge: 15-25 Meter (Darstellung von der linken zur rechten Wandseite)

Klettergebiet Borghausen
1. Start
2. Waldblick
3. Obvious
4. Lenneblick
5. Bochumer Weg
6. November Pussy
7
7
7
7
7-
7+


Klettergebiet Borghausen
6. November Pussy
7. Da guckst du durch die Röhre
7a. Henning Henkel
8. Pupsen hilft
9. Fitnesstest
10. Work Out
11. Schöne Grüße aus Ceüse
12. Dachlquergang
7+
7
7-
8
7+
8-
9+
6


Klettergebiet Borghausen

8. Pupsen hilft
9. Fitnesstest

10. Work Out
11. Schöne Grüße aus Ceüse
12. Dachlquergang
13. Ruhrschnellweg
14. Captain Morgan
15. Genussspecht
8
7+

8-
9+
6
6
7-
6

Crux im
Überhang





Wirklich ein genuss :)


Klettergebiet Borghausen
15. Genussspecht
16. Powerplay

17. Mr. Spock

18. Maiverschneidung

19. Siebenschläfer
20. Kaminweg

21. Television hurts
22. Der Grosse Bär
23. Kalymnos
24. Hoggel
25. Witzige Einzelstellen
26. Constanze 11a
6
6+

8

6-

6+
7-

7
7+
7-
7
7-
7+

Polierte Tritte unter dem 3. Haken
Variante zu Powerplay
Harte Stelle im Mittelteil

Crux oben am Dachausstieg

Klassiker



Direkteinstieg zur Kamera


Klettergebiet Borghausen
24. Hoggel
25. Witzige Einzelstellen
26. Constanze 11a

27. Achtung Kamera
28. Inkubator
29. Inkubator direkt
30. Spanische Zeiten
30a. Krombacher
30b. Kölsch
7
7-
7+

7-
7
7+
6
7
7+


Direkteinstieg zur Kamera


Klettergebiet Borghausen
30a. Krombacher
30b. Kölsch
31. Warsteiner
32. Kellerbier
33. Karlovcko
34. San Miguel
7
7+
4+
3
3
3


Klettergebiet Borghausen
35. Lennewichtel
36. Aufstehen 8 Uhr!
37. Technics
38. Siegerland-Sauerland Connection
39. Küsschen

40. Fingergold
41. Tatzelwurm
42. Plattenspieler
43. Tatzelwürmchen
44. Ziel
6-
8-
8
8

7+

7+
7
7-
7-
6



Plattig

Oben queren zum Stand rechts
Klassiker



Größere Kartenansicht


Kletterarena
Copyright © 2010-2017, Klettern im Sauerland - Impressum - Intern