Klettern im Sauerland

Kletterführer "Arco Summer Spots"

Climbing Guide zu den Summer Spots rund um Arco, Sarche, Trento und Umgebung.

Der Ort Arco nur wenige Kilometer nördlich des Gardasees ist einer der Top-Kletterorte in Europa. Aufgrund des mediterranen Klimas ist es bei den meisten Kletterspots im Sommer mit Temperaturen zwischen 30°c und 40°C deutlich zu heiß zum Klettern.

Praktisch für alle, die trotzdem im Sommer gerne an den Gardasee fahren wollen, ist der Kletterführer "Arco Summer Spots" des vertical-info Verlag.

Kletterführer Donautal des Panico Verlag
Das Buch zeigt: Klettern kann man in Arco auch im Sommer. Auf 224 Seiten enthält das Buch eine abwechslungsreiche Auswahl an Klettergärten aber auch an Mehrseilrouten, die in den warmen Monaten des Jahres für guten Gripp und Spass beim Klettern sorgen.

Der Schwerpunkt der vorgestellten Kletterfelsen befindet sich rund um die Ortschaft Arco und im Sarcetal. Darüber hinaus aber auch einzelne Gebiete in Trento, Rovereto und Mezzocorona.

Sehr ansprechend in dem Buch ist Übersichtlichkeit und die schnelle Orientierung bei der Suche nach dem passenden Fels. Dafür sorgt zu Beginn eine große Übersichtskarte mit allen Gebieten auf der vorderen Umschlagseite. Weiter sehr nützlich ist eine sechsseitige Übersicht. Anhand von gut erklärenden Symbolen unter anderem mit der Länge des Zustiegs sowie der Routenzahl mit Angaben zum Schwierigkeitsgrad findet man hier schnell den passenden Fels.

Die Übersicht macht auch deutlich, dass der Kletterführer für jeden etwas zu bieten hat. Klettergärten wie Croz de le Niere oder Val Lomasone mit leichteren Routen oder anspruchsvollere Herausforderungen mit den Gebieten La Gola oder Piccola Dallas.

Vergleichbar ist es auch mit den vorgestellten Mehrseillängen. Im moderaten Schwierigkeitsgrad wird hier die Aspettando Martino an der Rupe Secca oder die Via Trento an den Placche Zebrate vorgestellt. Wer es knackig mag findet zum Beispiel mit der Ricci e Capricci eine schöne 7a beschrieben.

Die Beschreibung der Klettergebiete und Mehrseilrouten ist sehr detailliert und umfangreich. Alle Informationen sind in deutsch, englisch und italienisch aufgeführt. Es beginnt mit einer allgemeinen Gebietsbeschreibung inkl. Routenübersicht sowie Anfahrtskizze mit Hinweisen zur Fahrt und Zustieg. Die Topos sind in Farbbildern mit übersichtlich eingezeichneten Routenverläufen und direkt Angaben zum Schwierigkeitsgrad. Name und Länge der Routen stehen in einer separaten Tabelle.

Bei den langen Mehrseilrouten gibt es neben dem Bildertopo zur Übersicht noch ausführliche grafische Wandskizzen zur optimalen Routenfindung. Diese beinhalten die Länge und Schwierigkeit der einzelnen Seillängen sowie die Anzahl der Haken (Bolts) pro Seillänge.

Alle aufgeführten Routen liegen zu einer Tageszeit im Schatten. Und wenn die Sonne mal so richtig scheinen sollte, macht der Weg zu einer der leckeren Eisdielen in Arco ja auch immer Spaß.

Klettergebiete und Mehrseilrouten die in dem Kletterführer vorgestellt werden
Arco
: L'Orto, Sanderland, Piccola Dallas, Rupe Secca Est (Aspettando Martino, Ricci e Capricci), Parete die San Paolo (Athene, Spiderman, Ape Maia, Penelope, Pantarei), Piccola Dalas (L'Olandese Volante), Corno die Bò (Tony il Telefonista / Cesira), Monte Colt (Nemesi, Il Grande Fratello vi Guarda)
Sarche: Limarock, La Gola, Climax, Castello di Drena, Placche Zebrate (Opera Prima, Via delle Mimose, Gino Gianna, Via Trento), Muro dei Meridiani (Equinozio delle Banane, Le Fate Ignoranti), Transatlantico (Il Delta di Venere, La Fattoria degli Animali), Rupe di Santa Massenza (Figli del Vento)
Valli Giudicare: Promeghin, Alpenrose, Lago Nembia, Val d'Algone, Niere, Breguzzo, Val Lomasone, Comano
Trento, Rovereto: Val di Cembra, Spormaggiore, La Vela, Serrada, L'Orrido


Kletterführer "Arco Summer Spots" - 224 Seiten - Preis: 21,90 Euro
ISBN: 978-88-98495-03-0, 1. Auflage 2013, Verlag: vertical-live.info



Kletterarena
Copyright © 2010-2017, Klettern im Sauerland - Impressum - Intern