Klettern im Sauerland


Black Diamond - Professionelle Kletterausrüstung und Equipment

Feedbacks ...


Klettergebiet:
Kletterroute:
Sonderfahrt
Kommentar:
Die Route "Sonderfahrt", bislang eine 9-, ist jetzt wesentlich schwieriger nach dem Henkelausbruch an dem 3. Haken.
Datum:
18. Oktober 2016
User:
Fabian


Klettergebiet:
Kletterroute:
Verdon Couture
Kommentar:
An der Hillenbergwand konnte ich gestern, am 16. Oktober, die Route "Verdon Couture“ erstbegehen. Als Bewertungsvorschlag möchte ich 9+ vorschlagen. Die Route ist extrem komplex zu lesen und enthält 11 Sicherungshaken + Standhaken.
Datum:
17. Oktober 2016
User:
Mathias


Klettergebiet:
Kletterroute:
Reise ins Ungewisse, Steinernes Gebet, Canale Grande
Kommentar:
Drei Dinge sind für die Touren unabdingbar: Ein Clipstick (ohne den bekommt man die Touren kaum hochgehangen), einen geduldigen Sicherungspartner (das kann schon mal 1-2h dauern) und genügend freie Gehirnkapazität, um sich in dem Meer aus k(l)einen Griffen und Tritten die passende Folge merken zu können. Für den, der diese Faktoren mitbringt sehr lohnende Touren!
Canale Grande ist meiner Meinung nach allerdings für 7 nicht zu haben. Allein der Einstieg vom Steinernen Gebet bis zum Abzweig ist schwerer als 7. Dann in den Canale rüber und sehr schwer und unübersichtlich dort hoch. Dürfte wohl eher im 8ten Grad liegen. Die anderen beiden Touren kann man sich für den Grad "zurechtbouldern". Das müsste so passen. Noch als Info: Das Projekt rechts vom Canale Grande (im Topo noch nicht eingezeichnet) wurde heute übrigens von Mathias Weck erstbegangen (siehe obiger Beitrag von Mathias).
Datum:
16. Oktober 2016
User:
Axel


Klettergebiet:
Kletterroute:
Was soll der Käse? (Projektname: Manchego)
Kommentar:
Die Tour wurde mittlerweile geklettert und mit 9-/9 bewertet. Ich konnte sie heute wiederholen und würde den Grad bestätigen. Die Tour ist schon ziemlich diffizil und man kämpft des Öftern gegen eine offene Tour. In jedem Fall absolut lohnenswerte Tour, die durchaus mit guten Touren in der Fränkischen mithalten kann ;-)
Hinweis: Die Route "Was soll der Käse?“ wurde als neueste Route im Klettergebiet Hillenberg am 3. Juli 2016 von Mathias Weck erstbegangen und zählt zu den schwierigsten Routen im Sauerland.
Datum:
11. September 2016
User:
Axel


Klettergebiet:
Kletterroute:
Allgemein
Kommentar:
Der Einstieg zu den Touren rechts von Tabaluga (Hauptwand) sind sehr zugewuchert, auch teilweise in den Touren viel bewuchs. Am Felsen Denkmalwächter ebenso. Wie es beim Lennefels ist habe ich nicht geschaut. Ich wollte Fragen, ob es Regelungen zum Einsaz der Heckenschere gibt. Habe nach dem Besuch letzten für mich vermerkt, dass es sinnvoll wäre.

Im übrigen gibt es neben den hier vorgestellten Felsen nun zwei weitere, ein Stück den Weg entlang nach dern Hauptwand. Erste Wand ca. 8 Touren im 6. bis 7 Grad, zweite Wand ca 10 Touren im Grad 4 bis 5+. Da scheitn auch noch ein rechter Wandteil in Erchließung zu sein. Bewertungen sind jeweils angeschrieben. In der Hauptwand gibt es schon lange, links von "Super friction" eine weitere Tour, die auch sich nach meiner Erinnerung im unteren Schwierigkeitsbereich bewegt.
Datum:
25. Juli 2016
User:
Martin


Klettergebiet:
Kletterroute:
One-Hit-Wonder
Kommentar:
Bin heute mal wieder in Bestwig tätig gewesen und habe zwischen "Mandala" und "Der Kittel von Wage" drei neue Haken gesetzt. Rausgekommen ist dabei "One-Hit-Wonder": Start wie Mandala, dann geradeaus weiter und am Schluss nach links zum Umlenker von Mandala. Die Schwierigkeit dürfte so zwischen 8- und 8 liegen.
Datum:
10. Juli 2016
User:
Axel


Klettergebiet:
Kletterroute:
Grina Stä
Kommentar:
In der Route "Grina Stä" hat sich heute ein Stein/Block in der Größe von rund einem Meter verabschiedet. Die Route hat sich dadurch eventuell in der Bewertung und im Routenverlauf leicht verändert.
Datum:
5. Juni 2016
User:
Christian


Klettergebiet:
Kletterroute:
Trafowand, Südwand etc.
Kommentar:
In Heggen liegen nach dem Wochenende Müll, Einweggrills, zerschlagene Bierflaschen usw. Die Routen sind komplett getickt, also kein Wunder wenn Felsen gesperrt werden.
Hinweis und Bitte: Hinterlasst die Felsen sauber und nehmt auch den Müll wieder mit.
Datum:
4. April 2016
User:
Fabian


Klettergebiet:
Kletterroute:
Origami
Kommentar:
Hey Leute, in Bestwig ist nen recht großes Stück Fels direkt unter der Kette von Origami hohl und brüchig. Könnte sein das der Klotz beim belasten runterkommt. Also Vorsicht.
Datum:
3. April 2016
User:
Fabian
Klettern und Bouldern in NRW, Nordrhein-Westfalen, dem Sauerland

Kletterarena
Copyright © 2010-2017, Klettern im Sauerland - Impressum - Intern