Klettern im Sauerland

Sechs Monate und sechs Tage für alle 14 Achttausender


Der 36jährige Nirmal ‘Nims’ Purja hat in den letzten Monaten an den höchsten Bergen der Welt außergewöhniches geleistet. Nach nur sechs Monaten und sechs Tagen steht der Nepali im Rahmen seines Projekts Possible 14/7 am 29. Oktober 2019 auf seinem 14 Achttausender, dem Shishapangma in Tibet. Damit gehört der ehemalige Soldat der Gurkha zu den bedeutendsten Alpinisten der Geschichte, auch wenn er dafür bei seinen Besteigungen Sauerstoff zur Hilfe nahm.

Um überhaupt loslegen zu können und die finanzielle Hürde zu nehmen, nahm Purja auf sein Haus eine zweite Hypothek auf und steckte das Geld in sein Projekt. Händeringend suchte er nach Sponsoren - unter anderem der Rucksackhersteller Osprey stieg in das Projekt mit ein. An mehreren Achttausendern führte er zahlende Kunden auf den Gipfel, damit ihm das Geld nicht ausging.

In nur 48,5 Stunden auf den Gipfeln von Mount Everest, Lhotse und Makalu.


8000er - Nirmal Nims Purja

8000er - Nirmal Nims Purja
Am Dhaulagiri gelang ihm und seinen Mitstreitern trotz widriger Wetterbedingungen der einzige Gipfelerfolg der Frühjahrssaison. Auch am K2 gelang ihm mit erhöhtem Risiko der Gipfelerfolg, nachdem viele Expeditionsteams wegen Lawinengefahr abgereist waren.
Webseite von Nirmal "NIms" Purja

(November 2019 / mit Quelleninformationen von Osprey)


Kletterarena
Copyright © 2010-2019, Klettern im Sauerland - Impressum - Intern